Wie melde ich mein Fahrzeug in Königslutter am Elm ab?

Um Ihr Fahrzeug in Königslutter am Elm abzumelden, ist es erforderlich, dass Sie persönlich die Zulassungsstelle im Landkreis Helmstedt aufsuchen.

Was geschieht nach der Abmeldung?

Sobald Sie Ihr Fahrzeug außer Betrieb gesetzt haben, entfallen die Zahlung von Steuern und Versicherungsbeiträgen. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Sie das Fahrzeug nach der Außerbetriebsetzung weder auf öffentlichen Straßen nutzen noch auf öffentlichen Flächen parken dürfen. Die Zulassungsstelle wird die Versicherung über die Außerbetriebsetzung informieren.

Kfz-Abmeldung in Königslutter am Elm

Benötigte Dokumente & Kosten

  1. Sie benötigen
    • Die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein)
    • Kennzeichenschilder;
      • Die Kennzeichenschilder sollten erst nach Aufforderung durch die Zulassungsbehörde entstempelt werden.
    • Wenn das Fahrzeug ins Ausland entsorgt wird oder weiterhin als Oldtimer genutzt wird, müssen Sie außerdem eine Erklärung über den Verbleib des Fahrzeugs abgeben.
  2. Termin reservieren
  3. Kosten / Gebühren
    • Die Gebühr wird entsprechend der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) erhoben. Ab 15,90 Euro
  4. Was sollte ich noch wissen?
    • Bei der Außerbetriebsetzung des Fahrzeugs besteht die Möglichkeit, das Kennzeichen für einen Zeitraum von 12 Monaten zu reservieren.
    • Es ist seit dem 01.01.2015 unter bestimmten Bedingungen möglich, die Online-Abmeldung Ihres Fahrzeugs durchzuführen.
    • Weitere Informationen finden Sie hier.
Benötigte Unterlagen und Kosten bei Abmeldung
Benötigte Unterlagen und Kosten bei Abmeldung

Zulassungsstellen im Landkreis Helmstedt

Zulassungsstelle Helmstedt

  • Südstr. 10
  • 38350 Helmstedt
  • Telefon: 053511211100
  • Wegbeschreibung
  • Entfernung etwa 14 km.
Kfz-Abmeldung in Königslutter am Elm
Kfz-Abmeldung in Königslutter am Elm